Harmony-Quartet am 14.10.2017

Das Harmony-Quartet lud am 14. 10.2017 in die Bartholomäuskirche ein. Die Band überzeugte vor gut besuchtem Haus mit wunderbaren Klängen und herrlichen Stimmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erntedankgottesdienste am 1.10.2017

Festlich gestaltet waren zum Erntedankfest beide Kirchen unserer Kirchengemeinde. Viel Liebe und Geschmack hatten die Helfer und Spender, denen auch hier ein besonderer Dank gesagt wird, in die Gestaltung gelegt. Die Gottesdienste von Pastor Tebbe (Bartholomäuskirche) und Pastor Peithmann (Bierener Kirche) wurden begleitet von den jeweiligen Posaunenchören und dem Singkreis in Röringhausen (Leitung Friederike Beckmann). Während der Gottesdienste wurde zum Abendmahl geladen.

 

 

 

 

 

 

 

Festwoche zum 25-jährigen Bestehen des CVJM Rödinghausen

125 Jahre CVJM Rödinghausen

Vom 1.7.2017 bis zum 9.7.2017 feierte der CVJM Rödinghausen sein 125-jähriges Bestehen. Auf dem Mehrgenerationenpark in Rödinghausen wurde dazu ein großes Festzelt aufgebaut und viele Veranstaltungen im und vor dem Zelt geplant und durchgeführt. Den Festgottesdienst am 2.7. hielt Superintendent Michael Krause (3. Bild rechts). Er bezog sich in seiner Predigt (Thema Vielfalt) auf das Riesen-Puzzle (s.u.), das die  vielen Mitarbeiter des CVJM mit ihren Gruppen zum CVJM-Logo zusammenstellen mussten, wobei sie sich und ihre Gruppe selbst vorgestellt haben. Auch der Bürgermeister und Freunde des CVJM richteten Grußworte an die Gemeinde. Der Posaunenchor unter der Leitung von Reiner Altehoff begleitete die Veranstaltungen. Abends war der Krimiautor Manfred Brüning zur Krimilesung eingeladen. Es war ein spannender Abend.  Leider hat der Regen das Vergnügen auf der Hüpfburg (2. Bild rechts) und am Riesenkicker den Spaß etwas geschmälert. Aber insgesamt war die Festwoche, die ein breites Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten hat, ein voller Erfolg. Hier ein paar Stichworte zum Programm der Woche:

"Spiel ohne Grenzen" mit anschließendem Grillen (Rödinghausener Vereine)

Worshipabend (Wegweiser Band, Kom'ma-Herr-Band, Er-lebt-Band)

Gottesdienst unter Mitwirkung des Posaunenchores (Predigt. Sup. Krause)

Programm für und mit Jorn/OMG

Lesung mit Manfred Brüning (Krimiautor)

Programm für Kindergruppen (Fishing Juniors, Regenbogenkids u.a.)

Jungscharevent des CVJM Kreisverbandes

Beachhandball-Cup und Disco

Kom'ma Herr-Gottesdienst

 

 

 

 

 

 

 

 

Auftakt zum 125-jähriges Bestehen des CVJM Rödinghausen

Besonderer Bläsergottesdienst zur 125-Jahrfeier des CVJM Rödinghausen

Der CVJM Rödinghausen startet die Feierlichkeiten zu seinem 125-jährigen Bestehen mit einem großartigen Kreisposaunengottesdienst in der Bartholomäuskirche.

89 Blechbläser erschallen in der Bartholomäuskirche am 26.2.2017 um 9:30 Uhr

Zum Glück hat unsere Bartholomäuskirche mächtige Mauern und ist daher sehr standfest. Dies war auch nötig, denn die 89 Blechbläser, die eigens zum Auftakt des 125-jährigen Bestehens aus Nah und Fern zusammengekommen waren, erfüllten die Bartholomäuskirche mit wunderbaren harmonischen Klängen und begleiteten beeindruckend den Gottesdienst in Rödinghausen. Der Kreisposaunengottesdienst wird alljährlich wechselnd bei den CVJM-Vereinen im Kreisverband Bünde gefeiert. Diesmal war der CVJM Rödinghausen dran und wir durften einen stark musikalisch geprägten Gottesdienst erleben. Die Predigt hielt der CVJM Kreisverbandssekretär André Strötker, unterstützt von den CVJM-Mitarbeitern. Dieser Gottesdienst war gleichzeitig der Auftakt zu den CVJM-Feierlichkeiten anlässlich des 125-jährigen Bestehens des CVJM Rödinghausen. Eine große Gemeinde erfreute sich an den wunderbaren Klängen des großen Posaunenchores und durfte am Schluss noch Zugaben genießen. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Orgeln wurden generalüberholt

Unsere Kirchen leiden darunter, dass sie nicht kontinuierlich beheizt werden können und dadurch die Temperaturen im Wochenverlauf deutlichen Schwankungen unterliegen. Warme Luft nimmt stärker Feuchtigkeit auf als kalte Luft.  Diese aufgenommene Feuchtigkeit schlägt sich dann an kalten Gegenständen wieder nieder. Wir alle kennen das auch in unseren Wohnungen. Die Orgelpfeifen in der Kirche wärmen sich nun nicht so schnell auf wie die sie umgebende Luft und so schlägt sich immer wieder Feuchtigkeit an ihnen nieder, die dann nach vielen Jahren zur Ablagerungen - auch Schimmelbildungen führen kann. Nicht nur die Heizungsluft ist die Ursache dieses Prozesses - auch der Feuchtigkeitsunterschied zwischen Außen- und Innenluft an Tagen, an denen gar nicht geheizt wird, führt zu diesem Prozess. Denn die Außenluft kommt ja nach innen, wenn die Kirchentore zu Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen geöffnet werden. Auch die Menschen bringen durch ihre Atemluft viel Feuchtigkeit mit. Dieses Problem haben alle Kirchen, und jede Orgel kann ein Lied davon singen. Der Orgel wäre es am liebsten, wenn die Temperatur in der Kirche etwa bei 15 Grad bliebe bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 50%  und 52 %. Auch wenn die Luft zu trocken ist, stöhnt die Orgel. Unterhalb einer Luftfeuchtigkeit von 40% bekommt sie Risse. So müssen unterschiedliche Maßnahmen getroffen werden, damit es der Orgel und natürlich dadurch bedingt auch den Kirchenbesuchern unter ihr gut geht. Die Ev.-Lutherische Kirchengemeinde Rödinghausen ist sich dieser Verantwortung bewusst und lässt von Zeit zu Zeit den Orgelbauer nachsehen. In diesem Jahr wurden sowohl in der Kirche Bieren als auch in der Bartholomäuskirche nach nunmehr 19 Jahren die Orgeln generalüberholt und gereinigt. Dazu war es erforderlich, dass sie komplett zerlegt wurden. Ein Blick in den Reparaturbereich lässt erahnen, wie aufwendig eine solche Reparatur ist, die in der Bartholomäuskirche im Februar  abgeschlossen werden konnte. Dann saßen alle 1102 Pfeifen wieder auf dem richtigen Posten. Eine bewundernswerte Arbeit, die hier vom Orgelbaumeister Willehard Schomberg seit nunmehr vier Wochen geleistet wurde. 

Um erneutem Befall weitestgehend vorbeugen zu können, wurde darüber hinaus ein Lüftungssystem installiert, das Außen- und Innenluft austauschen soll, wenn die Werte nicht zusammenpassen. Der Gesamtaufwand war nicht ganz billig - Kollekten im Gottesdienst halfen etwas, diese Aktion leichter zu schultern.