Musik in Rödinghausen

Konzert in der Bartholomäuskirche am 13. November 2016

Vielfältig und abwechsungsreich gestaltete sich das Konzert am 13.11.2016. Von J.S.Bachs  "Ave Maria" über ein Volkslied aus Neapel bis zu modernen Popsongs wurde der Bogen gespannt: Musik aus vier Jahrhunderten, gespielt auf Gitarre, Geige, Saxophon, Keyboard, Klavier, Querflöte und Gesang. Eindrucksvoll stellten die jungen Solisten und Konzertvirtuosen ihr Können vor. Bei aller Vielfalt entstand hier ein harmonisches Gesamtwerk unter der Regie der Musikschule Pr. Oldendorf zusammen mit RockVoice und Lernen hoch 3. Zusätzlich zum musikalischen Genuss wurden die Gäste in der Pause verwöhnt von den Rödinghauser Landfrauern mit Getränken und einem Imbiss.Durch das Programm führte Dr. Botzek von der Gemeinde Rödinghausen. 

 

 

 

 

Erntedankgottesdienste am 2.10.2016

In herrlich aufbereiteten Kirchen (Bartholomäuskirche linkes Bild und Kirche Bieren rechtes Bild) wurden am 2.10.2016 die Erntedankgottesdienste gefeiert. Begleitet wurden sie dabei vom Posaunenchor und dem Singkreis. Die vielen Früchte und Erntegaben wurden uns von heimischen Landwirten und Obsthöfen dankenswerterweise zur Verfügung gestellt und in den Kirchen von fleißigen Helfern wunderpar präsentiert. Hier ein paar Ansichten.

 

 

 

 

 

 

Hubertusgottesdienst 2016

Am 21. August 2016 fand der Kreisjägertag im Mehrgenerationenpark in Rödugnhausen statt. Ein reichhaltiges Programm erwartete die Besucher mit Jagdhundvorführung, Jagdhornbläserei, Pflanzenbestimmung, Bogenschießen, Kettensägenkunst, Nistkästenbau, Imkerbeteiligung, Hüpfburg und Karussell für die Kinder  und nicht zuletzt kulinarischen Überraschungen. Zum Auftakt dieser Veranstaltung wurde in der Bartholomäuskirche um 9.30 Uhr eine Hubertusmesse zur Ehre Gottes gefeiert.

Die Hubertusmesse hat eine bestimmte Liturgie, bei der auch Parforcehörner mitwirkten, -  in unserem Gottesdienst vertreten durch die Jagdhorngruppe Grönegau. Die Kirche war vom Grün der Wälder geschmückt und grüne Trachten, Farben und Klänge wurden aufgeboten zum Lobe Gottes, als dem Schöpfer und Bewahrer der Welt. Es war ein sicher außergewöhnlicher Gottesdienst, der eröffnet wurde durch die Bläsergruppe Hegering und der Jägerschaft Rödinghausen. Die Jagdhorngruppe Grönegau begleitete dann die gesamte Liturgie mit eindrucksvollen Klängen. Die Predigt wurde gehalten von Pfarrer Gerhard Tebbe zusammen mit Prädikant Jürgen Tücke. Auch nach dem Gottesdienst durften wir uns an den Klängen der Jagdhorngruppe Grönegau vor dem Haupteingang der Bartholomäuskirche erfreuen.

 

 

 

 

 

 

Nacht der offenen Kirchen am 15.5.2016

Pfingsten: Siebte Nacht der offenen Kirchen

 

Zum siebten Mal luden evangelische Gemeinden in Westfalen und Lippe zu einer Nacht der offenen Kirchen ein: Am Pfingstsonntagabend waren rund 200 Kirchen geöffnet. Sie luden ein zu Kunst, Kultur und Kulinarischem. Das Programm, das die Gemeinden auf die Beine stellen, ist so vielfältig wie die evangelische Kirche. Als Termin ausgerechnet Pfingsten zu wählen, war eine bewusste Entscheidung: Pfingsten ist das Fest, an dem die Kirchen an die Sendung des Heiligen Geistes erinnern. Dieser Geist inspiriert zur Öffnung, seit jenem ersten Pfingstfest in Jerusalem. "Öffnung“ heißt: offen für Begegnungen, offen auch für Anderes und Neues". 

Die 7. Nacht der offenen Kirchen am Pfingstsonntag, den 15. Mai 2016 wurde in der Bartholomäuskirche wieder eine musikalische „Nacht“. Die zahlreichen Besucher genossen einen unterhaltsamen Abend, den der Posaunenchor, die Landfrauen mit Imbiss und Getränken im „Haus an der Kirche“ und die Solistin Jördis Treude mit dem Pianisten Pitt Witt zu einem kurzweiligen Abend gestaltet haben.

Der Posaunenchor Rödinghausen brachte im Zusammenspiel mit dem Posaunenchor Bieren und auch einigen Kollegen aus Westkilver Neues wie die sehr eingängige israelische Melodie „Hevenu schalom alechem“  und beliebt Bekanntes wie den „Highländer“ zu Gehör. Dem Konzert schloss sich eine Pause an, die man mit einem kleinen Imbiss und einem Glas Wein oder einem anderen Getränk zum Gespräch nutzen konnte, bevor man dann die Erfahrung machen konnte, welche religiöse Tiefe sich auch in manchen populären Liedern wie „From a distance“ oder „You raise me up“ verbirgt, die Jördies Treude überzeugend vorstellte. Die Sängerin Jördies Treude und den Pianisten Pit Witt verbindet eine langjährige musikalische Freundschaft. Für ihre gemeinsamen Auftritte erarbeiten sie ihre Lieblingslieder  und stellten uns ihre Interpretationen am diesjährigen Pfingstsonntag vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leitung der Jagdhorngruppe Grönegau: Richard Kuchem

Jägergruppe Hegering und Jägerschaft Rödinghausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Posaunenchor unter der Leitung von 

Reiner Altehoff

Pitt Witt und Jördies Treude